HOW EXCITEMENT STARTED

DIE GECO STORY

Hinter jeder Erfolgsgeschichte versteckt sich ein innovativer und aktiver Gründergeist! GECO blickt heute auf über 130 Jahre Expertise im Bereich Sport- und Jagdmunition zurück. Eine Zeit, in der ein kleiner Händler mit Start-Up Mentalität zielsicher zu einer weltbekannten Marke wurde.

ÜBER UNS

NEUER LOOK MIT SINN FÜR TRADITION

Die Markengeschichte reicht bis ins Jahr 1887 zurück. Seit der Gründung durch Gustav Genschow ist GECO geprägt von innovativen Entwicklungen und Wachstum.
Was als Waffen- und Munitionsgroßhandel begann, wuchs schnell zu einem florierenden Unternehmen.

Munition wird heute unter strengster Qualitätskontrolle an Standorten in Deutschland, der Schweiz, Schweden und Ungarn gefertigt.
Gründervater Genschow wäre vermutlich stolz – und das zu Recht. Sein Leitgedanke „mit Qualitätsprodukten für Jagd und Sport zu dienen“ ist auch heute noch fest in der Marken-DNA verankert.  

A MORE THAN 130 YEARS OLD START-UP

THE HISTORY

1887 - 1906

25 August 1887: Gründung der Firma Gustav Genschow & Co. unter dem Leitsatz "Lieferung ausschließlich an Wiederkäufer". Gründer ist der gleichnamige Gustav Genschow aus Stralsund

1899: Beteiligung an der Badischen Schrot- und Gewehrpfropfen-Fabrik Durlach

1903: Erwerb der Durlacher Zündhütchen- und Patronenfabrik GmbH

1906: Verschmelzung der beiden Unternehmen in die Firma Gustav Genschow & Co. sowie Gründung der ersten Zweigniederlassung in Köln

1912 - 1928

1912: Gründung einer spezialisierten Tochtergesellschaft in Wien für die Ausfuhrgeschäfte nach Österreich-Ungarn und den Balkan

1921: Gründung einer weiteren Zweigniederlassung in Königsberg/Preußen sowie Neuerrichtung der Verkaufsabteilungen in Frankfurt/Main und Nürnberg

1924: Übernahme der Fabrikation der Firma Deutsche Werke Aktiengesellschaft. Diese war die einzige Spezialfabrik in Deutschland für Kleinkaliberwaffen. Das Auslandsgeschäft florierte damals, unter anderem auch in Südamerika. In fast allen südamerikanischen Ländern wurden Genschow Pistolenpatronen bei der Polizei verwendet

1927/28: Abschluss eines Interessen-Gemeinschafts-Vertrages mit der RWS bzw. der Dynamit Aktiengesellschaft vormals Alfred Nobel & Co., der größten Nürnberger Munitionsfabrik. Fertigung von Randfeuer-und Flobertpatronen, Revolverpatronen, Metallhülsen, Zündhütchen und Luftgewehrkugeln in den Werken Fürth/Stadeln und Nürnberg.

1940 - 1967

1940: Tod des Firmengründers Gustav Genschow

1952: Wiederaufnahme der Produktion von Jagd- und Sportmunition (Luftgewehrkugeln, Schrotpatronen, ab 1957 auch für Pistole/Revolver)

1963: Übergang der gesamten Werksanlage der Genschow & Co. Aktiengesellschaft in den Besitz der Sprengstoff- und Munitionsfabrik Dynamit Nobel AG

1966/67: Zusammenführung der Marken GECO, Rottweil, RWS unter dem Dach der Dynamit Nobel AG

1972 - To Date

1972: Verlagerung des Unternehmens von Durlach bei Karlsruhe nach Fürth/Stadeln

2002: Übernahme der Dynamit Nobel AG durch den Schweizer Technologiekonzern RUAG

Bis Heute: Die Marke GECO gehört seit 2002 zum RUAG Konzern und umfasst ein breites Produktsortiment an Jagd- und Sportmunition sowie eine Auswahl an Optikprodukten.
GECO bietet Jägern und Sportschützen weltweit bewährte, zuverlässige Qualität zum fairen Preis.

GECO - Where excitement starts!

GECO vertritt eine moderne Palette an Munition für alle jagdlichen und sportlichen Anwendungen. In jeder Patrone steckt mehr als ein Jahrhundert Erfahrung bei Entwicklung und Produktion.

EXCITEMENT STORIES

UNTERWEGS
MIT GECO

In jeder jagdlichen und sportlichen Situation sind GECO-Produkte zuverlässige Begleiter. Benedikt, Ilona und Hubert berichten über ihre Jagderfahrungen und teilen ihre Begeisterung für diese Berufung mit uns.

Unsere Stories

Instagram

#gecoAmmunition
where EXCITEMENT STARTS

GECO NEWSLETTER
NEWS, DEALS UND MEHR.

JETZT ABONNIEREN